Logo
Login click-TT
21.12.2017

Zherebina und Jendrzejewski verteidigen Platz 1

Im Klassement der heimischen Tischtennisspieler liegen die Herren des TTV Stadtallendorf einsam an der Spitze. Aufsteiger des Jahres ist Stadtallendorfs Hessenligaspieler Thomas Möhl.

Die Spieler und Spielerinnen der beiden heimischen Regionalligateams dominieren erwartungsgemäß die Bestenliste des Kreises. Die Hälfte der besten 20 Spieler kommt aus Stadtallendorf, ebenso wie fünf der Top-10 Spielerinnen vom 1. TTV Richtsberg. Die Dominanz fällt allerdings weniger deutlich als im Vorjahr aus, als bei den Herren insgesamt zwölf Stadtallendorfer unter den Top-20 zu finden waren. Unangefochtene Nummer eins ist wie auch schon im vorangegangenen Jahr Stadtallendorfs Spitzenspieler Patryk Jendrzejewski mit 2.243 Punkten (+12). Jendrzejewski folgen gleich sechs weitere Stadtallendorfer. Die größte Verbesserung in der Spitzengruppe gelang dabei TTV-Neuzugang Adam Janicki auf Platz drei, der seinen Vorjahreswert um 55 Punkte steigerte. Jendrzejewski nimmt mit seiner Punktzahl allerdings im Bezirk lediglich die zweite Position ein. Er wurde von seinem Landsmann Karol Prus-Strowski von Oberligaaufsteiger TTC Hofgeismar (2.254) knapp übertrumpft. Als bester Nicht-Stadtallendorfer löst Marbachs Torsten Schoon auf Rang acht seinen Doppelpartner Alexander Probst (9.) ab und macht damit gleich vier Plätze gut. Die größte Verbesserung seines QTTR-Wertes gelang Hessenligaspieler Thomas Möhl (TTV Stadtallendorf), der seinen Wert um 73 Zähler (13.) steigerte und damit "Gewinner des Jahres" ist.

 

Im Damenfeld befinden sich fünf Richtsbergerinnen unter den Top 10. Angeführt von Regionalliga-Spitzenspielerin Natalia Zherebina, die mit 1.767 Punkten knapp vor ihrer Teamkollegin Teresa Söhnholz (1.762) das Feld anführt. Söhnholz verbesserte sich um 65 Punkte und rückte vom vierten Platz auf die zweite Position vor. Rang drei belegt unverändert Verena Hartmann (1.759, TTC Bottenhorn), die sich um 36 Punkte verbesserte. Auf den weiteren Plätzen folgen Tina Acker (1.729, TV Sterzhausen), und "Gewinnerin des Jahres" Sarah Trojahn (1.684, 1. TTV Richtsberg), die mit ihrer 9:7-Bilanz in der Regionalliga ihren QTTR-Wert um 70 Zähler steigerte.

 

TTR-Wert Herren

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

Patryk Jendrzejewski

Marco Grohmann

Adam Janicki

Jochen Schmitt

Carsten Zulauf

Filip Pindura

Grzegorz Pociask

Torsten Schoon

Alexander Probst

Slawomir Karwatka

Marcel Seibel

Harald Peschke

Thomas Möhl

Erwin Becker

Domenic Parris

Norbert Krug

Max Schlote

Herbert Kattenborn

Lars Heidergott

Sven Hollitzer

TTV Stadtallendorf

TTV Stadtallendorf

TTV Stadtallendorf

TTV Stadtallendorf

TTV Stadtallendorf

TTV Stadtallendorf

TTV Stadtallendorf

TSV Marbach

TSV Marbach

TTV Stadtallendorf

TTC Bottenhorn

1. TTV Richtsberg

TTV Stadtallendorf

TSV Marburg-Ockershausen

TTV Stadtallendorf

TTC Anzefahr

VfL Marburg

TSV Marburg-Ockershausen

1. TTV Richtsberg

TTV Gönnern

2243

2151

2084

2080

2041

2006

2005

1983

1969

1955

1875

1872

1871

1870

1861

1859

1845

1840

1839

1838

(+12)

(+24)

(+55)

(+20)

(+1)

(-69)

(+23)

(+38)

(-8)

(+8)

(+11)

(+24)

(+73)

(+6)

(+2)

(+12)

(+25)

(+47)

(+35)

(+1)

 

 

 

TTR-Wert Damen

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Natalia Zherebina

Teresa Söhnholz

Verena Hartmann

Tina Acker

Sarah Trojahn

Petra Frank

Rabea Becker

Sylvia Schneider

Astrid Jüngst

Anke Sohn

1. TTV Richtsberg

1. TTV Richtsberg

TTC Bottenhorn

TV Sterzhausen

1. TTV Richtsberg

1. TTV Richtsberg

1. TTV Richtsberg

TTC Sichertshausen

TTC Schönstadt

TTC Schönstadt

1767

1762

1759

1729

1684

1673

1610

1550

1548

1547

(-10)

(+65)

(+36)

(-14)

(+70)

(-9)

(-10)

 

(-37)

(-76)

 

Rangliste der Spieler/-innen im Kreis Marburg-Biedenkopf zum Stichtag 15.12.2017. In Klammern Erhöhung/Verminderung der Punktzahl seit Dezember 2016.