Logo
Login click-TT
08.07.2017

Jochen Schmitt sorgt erneut für Ausrufezeichen

Der amtierende Hessenmeister Jochen Schmitt hat einmal mehr den TTV Stadtallendorf auf Bezirksebene erfolgreich repräsentiert

Mit Platz 2 bei der Bezirksrangliste in Eschwege schnappte sich Schmitt einen der begehrten Plätze für die Hessenrangliste der 16 besten Tischtennisspieler Hessens. Diese findet im September 2017 statt. 

In Nordhessen gelang Schmitt am Ende einer langen, aber erfolgreichen Saison, in neun Partien 7:2 Siege. Überzeugen konnte Schmitt insbesondere in den Matches gegen Marco Hilgenberg und Florian Bierwirth, die beide für den Oberligisten SVH Kassel antreten. Beide Spieler waren vor der Rangliste höher einzuschätzen als Schmitt, der an Position 3 gesetzt war. Schmitt brachte Turniersieger Florian Bierwirth damit die einzige Niederlage an diesem Tag bei.

Eine bessere Platzierung verspielte Schmitt gleich zu Beginn des Turniers, als er gegen die niedriger eingestuften Spieler Dennis Tschunichin (ebenfalls SVH Kassel) und den Felsberge Hessenligaspieler Andy Zimmermann zwei überraschende Niederlagen einstecken musste. "Die beiden Spiele am Anfang hätte ich nicht verlieren dürfen", zeigte sich Schmitt selbstkritisch.

"Mit den beiden Siegen gegen die Turnierfavoriten habe ich diese Niederlagen wieder ausgeglichen und am Ende mein Ziel, die Qualifikation zum Hessen Top-16, erreicht. Das allein zählt", so Schmitt.