Logo
Login click-TT
31.05.2017

Hessische Jahrgangsmeisterschaften in Pohlheim - Kreisnachwuchs ohne Chance

Bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften, die am Wochenende in Pohlheim ausgetragen wurden, zahlte der heimische Nachwuchs fleißig Lehrgeld.

Pohlheim: Sieben heimische Tischtennistalente starteten am Himmelfahrtswochenende bei den Jahrgangsmeisterschaften des Hessischen Tischtennisverbandes (HTTV) im mittelhessischen Pohlheim. Das größte Kontingent stellte der TTV Stadtallendorf, für den mit Emily Stanko (Jahrgang 2007), Tim Hoos (2008), Krysztof Nowek (2007), Bartosz Nowek und Jan Hoos (beide 2005) gleich fünf Sportler starteten. Vom TSV Marbach waren zudem Luis Frettlöh (TSV Marbach, 2005) und vom TSV Niederweimar Mika Czernin (2008) in Pohlheim dabei.

 

Krysztof Nowek gelang als einzigem Spieler der Sprung in die KO-Runde. In seiner Vierergruppe setzte er sich zweimal durch und wurde Tabellenzweiter. Im Achtelfinale schied er nach einem klaren 0:3 jedoch aus. Sein Bruder Bartosz erwischte eine starke Vorrundengruppe und musste unter anderem gegen den späteren Hessenmeister Tayler Fox (TV Bad Schwalbach) antreten und wurde mit einer 1:3 Bilanz Vierter. Jan Hoos unterlag in allen seinen fünf Einzeln. Am dichtesten am zweiten Platz war Luis Frettlöh dran. Im entscheidenden Spiel gegen Gruppensieger Tim Bock (TTC Königstein) spielte sich der Marbacher eine 2:0-Führung heraus um dann aber die folgenden drei Durchgänge alle in der Verlängerung abzugeben. So reichte es mit einer ausgeglichenen Bilanz letztlich nur zum dritten Platz.

 

Bei den jüngsten Teilnehmern wurde Emely Stanko mit 1:3-Siegen Gruppenvierte. Tim Hoos gelang in seiner Vierergruppe ebenfalls ein Erfolg, doch reichte dieser nicht zum Weiterkommen. Mika Czernin schied sieglos aus.