Logo
Login click-TT
25.03.2017

Tischtennis-Bezirkspokalspiele Cupgewinne für Ockershausen und Schönstadt

Bei der Endrunde im Tischtennis-Bezirkspokal am 18./19.03 in Gemünden gab es nach den drei Erfolgen im vergangenen Jahr diesmal zwei Titelgewinne für den Kreis Marburg-Biedenkopf. Neben dem in der 3. Kreisklasse siegreichen TTC Schönstadt gelang dem TSV Ockershausen nach den Erfolgen in den vier kreisinternen Spielklassen im Wettbewerb der Bezirksklasse nun schon der fünfte Cupgewinn in Folge.
Bezirksoberliga: Der TTC Burgholz-Kirchhain unterlag in der 1. Runde nach einem Gegensieg von Sven und Lars Rüffer im Doppel mit 1:4 dem spielstarken TTC Albungen, der sich später mit einem glatten 4:0 über den TTC Richelsdorf auch den Pokalsieg sicherte. Zuvor hatten sich die Richelsdorfer im Halbfinale gegen den VfL Marburg mit 4:2 durchgesetzt. Max Schlote (3:0) besorgte hier die 1:0-Führung, die Knut Feußner (3:1) auch noch zum 2:1 bestätigen konnte. Entscheidend für den weiteren Spielverlauf war die etwas unglückliche Niederlage des Doppels Schlote/Eisenträger (11:9, 12:14, 8:11, 10:12) zum 2:2.
Bezirksliga: Der TTC Biedenkopf als einziger Kreisvertreter hatte im Halbfinale gegen den SV Unshausen mit 2:4 das Nachsehen. Die Nordhessen gingen nach einer Fünfsatzniederlage von Daniel Gimbel mit 2:0 in Front, mussten sich dann aber den Ausgleich durch Samuel Simmer (3:0) und Gimbel/Simmer (3:1) gefallen lassen. Beim Stande von 2:3 brachte der erneute Fünfsatzverlust von Benedict Michel die Entscheidung. Im Endspiel unterlag Unshausen dem TSV Felsberg II mit 2:4.
Bezirksklasse: Der TSV Marburg-Ockershausen setzte seine Pokaltradition fort und überzeugte auch ohne Spitzenspieler Erwin Becker im Finale mit einem glatten 4:0 über den TSV Ihringshausen III. Während Herbert Kattenborn und Sören Heine zu einem glatten 3:0 kamen, musste Georg Kattenborn und das Doppel Gg.Kattenborn/Heine einen fünften Satz bemühen. Immerhin ein Gegenpunkt gelang dem TSV Günsterode im Halbfinale gegen die Ockershäuser, die diesmal in Herbert (2) und Georg Kattenborn sowie Sören Heine ihre Punktesammler hatten. In der ersten Runde hatte sich der Cupgewinner wieder mit 4:0 gegen den TTC Lüdersdorf behauptet.
Kreisliga: Gegen die SpVgg. Kassel-Auedamm III hatte der Tuspo Michelsberg II im Endspiel bei der 1:4-Niederlage ebenso keine Chance wie der mit 0:4 unterlegene TV Sterzhausen im Halbfinale. Einen fünften Satz für den heimischen Nord-West-Titelaspiranten ertrotzten nur das Doppel Acker/Strube und die in der Entscheidung mit 9:11 knapp unterlegene Tina Acker.
1.Kreisklasse: In Abwesenheit von Kreispokalsieger TSV Moischt-Cappel II sicherte sich der ESV Ronshausen II den Titelgewinn durch einen 4:1-Finalerfolg über den TTV Neuerode II.
2.Kreisklasse: Mit zwei sicheren Erfolgen beim 4:1 über den HSC Landwehrhagen sowie im Halbfinale durch das von Thomas Heidmann, Karl Kindermann, Michael Hießerich und Kindermann/Heidmann markierte glatte 4:0 über den SV Densberg II hatte der TTV Stadtallendorf V das Endspiel erreicht.
Gegen den TTC Bad Hersfeld wurden die Industriestädter dabei gleich mit einem 0:3-Rückstand konfrontiert. Zwar gelang Kindermann/Heidmann (3:0) und Karl Kindermann (3:2) noch etwas Schadensbegrenzung, doch zum Sieg reichte es nicht mehr.
3.Kreisklasse: Nachfolger des TV Wallau wurde der TTC Schönstadt, der den TV Frankenhain III im Endspiel mit 4:1 bezwang. Dabei markierten Günter Vaupel (3:0, 3:0), Bernd Böcking (3:1) und Vaupel/Bender (3:0) im Doppel durchweg glatte Erfolge. Das gleiche gelang Sebastian Sieh sowie erneut Vaupel (beide 3:0), Böcking (3:1) und Vaupel/Bender (3:0) auch beim 4:0 im Halbfinale gegen den TSV Geismar IV.

Ergebnisse Bezriksliga

Erggebnisse Bezirksklasse

Ergebnisse Kreisliga

Ergebnisse 1. Kreisklasse

Ergebnisse 2. Kreisklasse

Ergebnisse 3. Kreisklasse