Logo
Login click-TT
20.11.2016

BEM 05./06.11.2016: Frettlöh / Stiehler gewinnen Bezirks-Gold

Michael Fuchs, Luis Frettlöh, Lea Grothe und Jule Feußner spielen sich bis ins Bezirksmeisterschaftsfinale vor. Frettlöh / Stiehler gewinnen Doppeltitel der B-Schüler. Insgesamt elf Podestplatzierungen für den Kreis.

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften des Nachwuchses in Battenberg, die eine Woche nach den Titelkämpfen der Aktiven ausgetragen wurden, zeigte der Kreisnachwuchs sehr gute Leistungen und sicherte sich insgesamt elf Podestplatzierungen. Den einzigen Bezirksmeistertitel gewannen Luis Frettlöh / Jonas Stiehler (TSV Marbach / TTV Ebsdorfergrund) bei den B-Schülern durch einen 3:2-Krimisieg im Finale.

 

Im Teilnehmerfeld der männlichen Jugend war Knut Feußner (VfL Marburg) als einer der Topfavoriten auf den Titel gestartet und wurde seiner Favoritenrolle in der Vorrunde auch gerecht. Als Gruppensieger qualifizierte sich der Marburger als einziger Spieler für die Endrunde. Kreismeister Michael Fuchs (1. TTV Richtsberg) schied aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses als Dritter ebenso aus, wie die Schröcker Luca Mankel und Ole Nahrgang. In der Endrunde musste sich Feußner lediglich dem späteren Titelträger Dennis Tschunichin (Eintr. Baunatal) geschlagen geben und gewann am Ende wie auch schon im Vorjahr die Bronzemedaille. Feußner / Fuchs gewannen im Doppel zwei Spiele und trafen im Finale auf Schubert / Tschunichin, gegen die man mit 1:3 den Kürzeren zog.

 

Fuchs zeigte bei den A-Schülern eine hervorragende Leistung und marschierte ohne Satzverlust in die Endrunde, in der er im Finale nur dem Bezirksmeister Jonas Harz (SVH Kassel) gratulieren musste. Gemeinsam mit Doppelpartner Leon Graf (SC Niestetal) marschierte der VfLer ohne Satzverlust ins Endspiel, wo die Kasseler Harz / Harz allerdings eine Nummer zu groß waren. Im Turnier der A-Schülerinnen qualifizierten sich mit Lea Grothe (1. TTV Richtsberg), Laura Winkler (TV Sterzhausen) und Sina Kaczmarek (TTC Anzefahr) alle drei heimischen Starterinnen für die Finalrunde. Dort unterlag Kaczmarek erwartungsgemäß im Achtelfinale, während Winkler und Grothe sich bis in die Vorschlussrunde vorspielten. Dort war allerdings für die Sterzhäuserin gegen die Topfavoritin Julia Heidelbach (SC Niestetal), die auch das Turnier der weiblichen Jugend dominierte, Endstation. Grothe gewann dagegen ihr Halbfinale überlegen mit 3:0 und musste im Endspiel aber der Nordhessin gratulieren. Bis ins Finale ging es für Grothe zusammen mit Winkler auch im Doppel, in dem beide jedoch an Heidelbach / Bürger scheiterten.

 

Aus heimischer Sicht war das Turnier der B-Schüler am stärksten besetzt. Mit Jonas Stiehler (TTV Ebsdorfergrund), der auch schon bei den Aktiven mit den Erfolgen auf Kreis- und Bezirksebene für Furore sorgte, Jan Hoos (TTV Stadtallendorf), Luis Frettlöh (TSV Marbach) und Lennart Langlie (TSV Amönau) konnten sich vier Spieler für die Finalrunde qualifizieren. Dort gelang auch allen ein Erfolg im Achtelfinale, so dass zwangsläufig eine Runde später zu einem direkten Duell kommen musste. Dieses gewann Stiehler mit 3:0 gegen Hoos und unterlag im Halbfinale nur äußerst knapp mit 2:3 gegen den späteren Gewinner Fabian Reimann (SVH Kassel), der in der Runde der letzten Acht Langlie klar bezwingen konnte. Frettlöh, im Achtelfinale bei seinem 3:2-Erfolg noch kurz vor dem Ausscheiden, setzte sich anschließend zweimal in drei Sätzen durch, fand in Reimann dann allerdings seinen Meister.

 

Ebenfalls bis ins Finale schaffte es Jule Feußner (VfL Marburg), die in der Vorrunde und im Viertelfinale keinen Satz abgab. Das Halbfinale war mit 3:1 ebenfalls eine klare Angelegenheit und die Marburger B-Schülerin musste sich erst im Endspiel mit 0:3 der Elgershäuserin Shirin Hoßfeld geschlagen geben. Bei den kleinsten, den C-Schülern zeigte Cedric Fuchs (TTC Ginseldorf) eine super Leistung und belegte bei insgesamt nur einer Niederlage am Ende einen tollen 5. Platz.

 

Mit sechs Einzeltiteln war der Kreis Kassel einmal mehr das Maß aller Dinge. Je ein Titel ging nach Hersfeld-Rotenburg und in den Schwalm-Eder-Kreis.