Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend
29.02.2016

Favoriten setzen sich klar durch bei der Kreisendrangliste Nachwuchs am 27./28.02.2016 in Cölbe

Männliche Jugend - v.l. Marco Born, Luca Mankel, Jan Lukas Reeh, Nathanael Mang, Michael Fuchs und Nils Feußner.

Drei Titel für Nachwuchs-Asse des 1. TTV Richtsberg bei der Kreisrangliste am vergangenen Wochenende.

Cölbe: Bei der männlichen Jugend gab es kein Vorbeikommen an den favorisierten Richtsberger Spielern. Nils Feußner wurde seiner Favoritenrolle mit 9:0 Siegen und keinem einzigen Satzverlust vollauf gerecht. Auf dem 2. Platz landete Vereinskollege Michael Fuchs, der lediglich gegen Feußner den Kürzeren zog, aber zudem bei den A-Schülern ohne Niederlage blieb. Den 3. Platz erreichte mit Nathanael Mang ein weiteres 1. TTV-Talent (8:2 Siege). Auf den weiteren Plätzen, die ebenfalls zur Bezirksvorrangliste qualifzieren, landeten Jan Lukas Reeh (SSV Schwalbe Lixfeld, 6:4), Luca Mankel (TTV 1976 Schröck, 4:5) und Marco Born (TTV Ebsdorfergrund, 3:6).

Im Turnier der weiblichen Jugend traten die lediglich fünf Teilnehmerinnen im Modus Jeder-gegen-Jeden an. Hier kam es durch Viktoria Wilhelm (TTV Stadtallendorf) zur größten Überraschung des Tages. Wilhelm setzte sich in ihrem letzten Match gegen die klare Favoritin Laura Winkler (TV Sterzhausen) mit 3:0 durch und sicherte sich Dank des besseren Satzverhältnisses (11:4) den Turniersieg. Platz 2 ging an die ebenfalls mit 3:1-Erfolgen sieggleiche Celin Winter (TTC Sichertshausen 11:5) vor Winkler (9:6).

Hinter dem souveränen Gewinner Michael Fuchs (7:0) belegten in der Platzierungsrunde der jeweiligen Gruppensieger Tjark Schmidt (TTC Weidenhausen, 6:1) und Kirill Schuchart (TTV Stadtallendorf, 5:2) die Plätze auf dem „Stockerl“. Der Richtsberger Jan-Luca Komorowski setzte sich in der Vorrunde gegen Luis Frettlöh (TSV Marbach) durch und belegte vor Frettlöh den 4. Platz.

Lea Grothe (1. TTV Richtsberg) dominierte die Konkurrenz der A-Schülerinnen. Richtsbergs Neuzugang setzte sich in allen sechs Partien durch. Den 2. Platz erreichte Amelie Reitmeier (TTV Stadtallendorf, 5:1) vor Sina Marie Kaczmarek (TTC Anzefahr, 4:2).

Das Turnier der B-Schüler entschied mit Jonas Stiehler von der Spvgg. Rauischolzhausen ein Spieler, der nicht von den beiden „Großen“ Richtsberg oder Stadtallendorf kommt. Stiehler blieb in allen seinen neun Einzeln ungeschlagen. Auf den 2. Platz landete Bartosz Nowek vom TTV Stadtallendorf (8:1) vor Leonard Braun (TTC Ginseldorf, 6:3). Ebenfalls für die Bezirksvorrangliste qualifiziert sind Krzysztof Nowek (TTV Stadtallendorf, 5:4), Johannes Herbener (TTC Ginseldorf, 4:5) und Tim-Elias Müller (TTC Sichertshausen, 3:6).

Den Abschluss des Turniers bildeten mit den C-Schülern die jüngsten Teilnehmer. Hier gewann Krzysztof Nowek (6:0) vor seinen Vereinskameraden Fynn  und Clin Dönges sowie dem Ginseldorfer Cedric Fuchs, die alle auf 4:2-Siege kamen.

Enttäuscht zeigte sich Kreis-Jugendwartin Ann-Christin Jüngst von der nicht zufriedenstellenden Teilnehmerzahl von 72 Spielerinnen und Spielern, die in der Cölber Großsporthalle jedoch hervorragende Spielbedingungen vorfanden. Ausgerichtet wurde das Turnier einmal mehr vom TTC Schönstadt, die einen reibungslosen und kurzweiligen Spielablauf organisierten.

Ergebnisse

 

 

A-Schüler - v.l. Luis Frettlöh, Jan-Luca Komorowski, Tjark Schmidt, Michael Fuchs und Kirill Schuchart

B-Schüler - v.l. Bartosz Nowek, Krzysztof Nowek, Tim-Elias Müller, Johannes Herbener, Leonard Braun und Jonas Stiehler

Weibliche Jugend - v.l. Anna Hemer, Laura Winkler, Celin Winter und Viktoria Wilhelm