Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend
22.12.2015

Richtsbergerin Theresa Neumann im Doppel Spitze

Bei den Hessischen Einzelmeisterschaften der A- und C-Schüler am 19./20.12.2015 in Wiesbaden gewinnt Nachwuchsspielerin des Verbandsligisten 1. TTV Richtsberg II, Theresa Neumann den Hessentitel im Doppel mit Partnerin Julia Heidelbach (SC Niestetal). Auch Vereinskamerad Dominik Böth gewinnt eine Doppelmedaille.

Eine Woche nach den Titelkämpfen der Jugendspieler/-innen und der B-Schüler/-innen wurden in Wiesbaden am vierten Adventswochenende die Hessischen Meisterschaften der A- und C-Schüler/-innen ausgetragen. Aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf waren die Richtsberger A-Schüler/-in Theresa Neumann, Knut Feußner und Dominik Böth mit von der Partie sowie Laura Winkler (TV Sterzhausen) und bei den Jüngsten Chyenne Heimann (TV Biedenkopf) und Luis Frettlöh (TSV Marbach).

Insbesondere Theresa Neumann zählte in ihrer Konkurrenz zum erweiterten Favoritenkreis und wurde in der Vorrunde ihrer Rolle vollauf gerecht. Mit drei Erfolgen gelang der Verbandsligaspielerin souverän der 1. Platz und auch im Achtelfinale setzte sie sich in vier Sätzen durch. Erst im Viertelfinale war für Neumann gegen die spätere Vize-Hessenmeisterin Roxana Przondion (NSC Watzenborn-Steinberg) Schluss. Dafür gelang ihr im Doppel gemeinsam mit Julia Heidelbach (SC Niestetal) der große Wurf. Mit zwei ungefährdeten Dreisatzerfolgen marschierte das Duo in die Vorschlussrunde, wo mit Przondzion / Sturm ein starkes Doppel wartete. In fünf Durchgängen behielten Neumann / Heidelbach jedoch die Oberhand und waren daraufhin im Endspiel nicht zu stoppen. Ein glattes 3:0 gegen Jöckel / Mest (TTG Vogelsberg) bedeutete die Goldmedaille. Laura Winkler schied durch eine knappe Niederlage im entscheidenden Gruppenspiel in der Vorrunde aus.

Bei Neumanns männlichen Vereinskollegen Knut Feußner und Dominik Böth zeichnete sich ein unterschiedliches Bild. Während Böth mit einem Sieg und zwei unglücklichen Fünfsatzniederlagen knapp in der Vorrunde scheiterte, gewann Feußner zwei Fünfsatzduelle und qualifizierte sich mit einem weiteren Erfolg für das Achtelfinale, in dem er gegen seinen Doppelpartner Christian Albrecht (DJK Blau-Weiß Münster) mit 9:11 im Entscheidungssatz scheiterte. Mit nur einem Satzverlust spielten sich beide jedoch bis ins Halbfinale der Doppelkonkurrenz vor, wo sie gegen die späteren Hessenmeister Trunk / Lippmann (TV Beerfelden) ausschieden.

Bei den jüngsten Nachwuchsspielern schieden Chyenne Heimann und Luis Frettlöh bereits in der Vorrunde aus. Während jedoch Heimann in all ihren vier Gruppenspielen unterlag, erreichte der Marbacher mit einem Sieg und zwei Niederlagen einen Achtungserfolg.

Zu den Ergebnissen im Click-TT

HEM Wiesbaden 2015